Presse

Seine Werte: Qualität, Regionalität, Nachhaltigkeit

Seine Wirkungsstätten: Das Restaurant Buchholz, die Kochwerkstatt, der Weinladen, das Bootshaus

Der gebürtige Westfale Frank Buchholz lebt und kocht seit 2004 in Mainz. Das Restaurant Buchholz in Gonsenheim, die Kochwerkstatt mitsamt dem Weinladen in den renovierten Nachbarhäusern sind seine Wirkungsstätten - hier wird gekocht, genossen und gelacht. 

Unmittelbar am Rhein und Mainzer Winterhafen gelegen, eröffnete Buchholz im Jahr 2011 das Bootshaus. Ob von den Terrassen oder durch die großen Panoramafenster: Der Blick auf den Fluss ist immer einmalig. Und genau hier verwirklicht er die Idee von einer unkomplizierten Küche und besonders entspannter Gastlichkeit.

Die lokale Küche mit mediterranen Einflüssen ist sein Stil. Besonders auf das Regionale kommt es dem 47-Jährigen an. Das Gonsenheimer Restaurant trägt auch im Jahr 2014 den Michelin-Stern. Diese Auszeichnung ehrt. Gleichzeitig bleibt es aber auch die "Bürgerstube" von Frank Buchholz. Hier bietet er eine feine Landküche. Und hier ist jeder willkommen.

Seine Leidenschaft fürs Kochen entdeckte er in seinen Lehrjahren in den bekanntesten Küchen Deutschlands, bei Großköchen wir HeinzWinkler, Gerd Käfer und Heinz Beck.

Kochen hat für Frank Buchholz auch immer etwas mit Kommunikation zu tun. Deswegen ist Frank Buchholz neben seinen Mainzer Wirkungsstätten auch als TV-Koch und Autor immer wieder in den Medien präsent. Für den Verein "Junge Wilde", einem Zusammenschluss von jungen deutschen Spitzenköchen, ist Frank Buchholz Gründungsmitglied.

In Mainz fühlt er sich geerdet und angekommen. Die nötige Energie tankt er im eigenen Garten oder beim gemeinsamen Essen mit seiner Familie.